Kegelsport

Das Herz unseres Vereins.

Kegelbahn
Mannschaften
Staffelübersicht
1. Mannschaft

4. Staffel der Landesklasse Sachsen-Anhalt
Ergebnisse | Ansetzungen

2. Mannschaft

2. Staffel der Kreisliga KVK Burgenland
Ergebnisse | Ansetzungen

3. Mannschaft

3. Staffel der 2. Kreisklasse KVK Burgenland
Ergebnisse | Ansetzungen

Gymnastik

wir bieten 3 Kurse an unterschiedlichen Orten an.
Sie können sich über das Kontaktformular bei uns melden.

Gymnastik
Gruppe 2:

Turnhalle in der Pestalozzischule Haus I
Altenburger Strasse 45
Dienstag 19.30 - 20.30 Uhr
Ansprechpartner: Elke Müller und Christine Ludwig

Gruppe 3:

Turnhalle Sekundarschule "Am Schwanenteich"
Rasberger Straße 2
Mittwoch 19.30 - 20.30 Uhr
Ansprechpartner: Birgit Kolwig

Gruppe 4:

Turnhalle der Grundschule Bergsiedlung
Platanenweg 32
Donnerstag 18.30 - 19.30 Uhr
Ansprechpartner: Edeltraud Kötter und Birgit Hamal

Chronik der SG Aufbau Zeitz e.V.

ImJahr 1953 wurde die Betriebssportgemeinschaft „Aufbau" gegründet, aus der sich dann am 30.09.1958 durch die Zusammenlegung der drei Sportclubs „Aufbau", „Fortschritt" und „Chemie Mitte" die vereinigte Betriebssportgemeinschaft „Aufbau Zeitz" entwickelte. ...

Sie bestand aus den Sektionen Fußball, Handball, Kegeln, Tischtennis,Turnen und Gymnastik. Leider wurde die Sektion Handball durch den plötzlichen Tod des Sektionsleiters Fritz Greil schon bald nach ihrer Gründung aufgelöst. Der erste Vorsitzende der BSG „Aufbau Zeitz" war der Sportfreund Max Winkler. Er, der Vorstand sowie alle Sektionsleiter des Vereins haben durch Mitgliederwerbung versucht, die Sportgemeinschaft zu vergrößern, was ihnen auch gelang. Im Laufe der Jahre wurden wir eine der stärksten Betriebssportgemeinschaften der Stadt und des Kreises Zeitz. Es gab viele sportliche Erfolge zu verzeichnen, an denen die Sportfreunde Horst Böttcher, Hans Kästner, Josef Haupt sowie die Ehepaare Schiller und Herz besonderen Anteil hatten. Auch das Vereinsleben kam nicht zu kurz. Es wurden Betriebssport- und Kinderfeste organisiert sowie Faschings- und Weihnachtsfeiern der einzelnen Sektionen und auch der gesamten BSG veranstaltet. Im Jahr 1962 legte Sportfreund Winkler sein Amt als Vorsitzender aus familiären Gründen nieder. Die Sportfreunde Horst Böttcher als Vorsitzender und Hans Kästner als technischer Leiter übernahmen fortan die Leitung. Beide Sportfreunde übten ihre Ämter mit größtem Einsatz und Elan über 30 Jahre aus und haben unserem Verein zu hohem Ansehen verholfen. Leider haben wir sie beide durch ihren Tod im Jahr 1993 verloren. Wir werden ihnen immer ein ehrendes Andenken bewahren. Als neuer Vorsitzender wurde der Sportfreund Rudolf Beyer gewählt. Es muß ihm bescheinigt werden, daß er sein Amt trotz einiger Hindernisse mit Bravour und dank der Unterstützung aller Leitungsmitglieder hervorragend bis heute ausgeführt hat. Zeitz, im November 1998 Sektion Kegeln Richtig aufgebaut wurde die Sektion Kegeln durch den Sportfreund Hans Kästner. Er brachte die Frauen und Männer dazu, als Mannschaften aktiv an Wettkämpfen auf Kreisebene teilzunehmen. Außerdem wurden innerhalb der BSG Sektionsmeisterschaften ausgetragen, um sich für die Kreiseinzelmeisterschaften zu qualifizieren. Bei diesen Meisterschaften wurden im Laufe der Jahre gute bis sehr gute Ergebnisse erzielt, wobei die Frauen den größeren Anteil hatten. So wurde im Spieljahr 1972/73 die Sportfreundin W. Reich Kreismeisterin bei den „Frauen A" und erkämpfte sich im Bezirksmaßstab einen 3.Platz. Im Spieljahr 1974/75 konnte sie sich sogar mit dem Titel des Bezirksmeisters schmücken. Auch in den Jahren von `78 bis `83 war sie mit ersten und zweiten Plätzen auf Kreisebene erfolgreich. M. Fluchs konnte bei den „Frauen B" in den siebziger und achtziger Jahren ebenfalls mit Titeln und Plazierungen aufwarten. Im Jahr 1963 gründete die Sportfreundin Herz eine der ersten Kindermannschaften im Kreis Zeitz, zu der noch eine Jugendmannschaft hinzukam. Nach nur einem Jahr Training konnte Erhard Herz (Junior) bei den Deutschen Meisterschaften der Kinder in Dessau einen zweiten Platz erkämpfen. Dietmar Kahnt wurde im Spieljahr 1976/77 Kreismeister der Jugend und belegte ein Jahr später den dritten Platz. Die Mannschaften der Frauen, Jugend und Kinder wurden von Sportfreundin Herz trainiert, und sie nahm auch selbst noch aktiv am Sportgeschehen teil. So konnte ihre Frauenmannschaft im Sportjahr 1975/76 den Titel eines Mannschaftskreismeisters erringen. Sie belegten beim anschließenden Ausscheidungsturnier den ersten Platz und hatten somit den Aufstieg in die Bezirksklasse erreicht. Die Männer wollten nicht nachstehen, und so erkämpften sie sich im Spieljahr 1976/77 den Aufstieg in die Kreisliga. Im Jahr 1995 belegte der Sportfreund Gerhard Blankenburg in der Spielunion Süd den ersten Platz bei den „Senioren A". 1996 wurde er Zweiter. Die erste Männermannschaft spielt zur Zeit erfolgreich in der Bezirksliga, die Frauen- und Kindermannschaften haben sich bedauerlicherweise aufgelöst. Für den im Jahr 1959 in der BRD verstorbenen Sportfreund Arthur Meckert wurde jedes Jahr, wenn es möglich war, ein Gedächtnisturnier durchgeführt. Im Jahr 1962 übernahm Sportfreund Erhard Herz als Leiter die Sektion Kegeln, da Sportfreund Hans Kästner in der BSG-Leitung gebraucht wurde. Es wurden regelmäßig einmal im Monat Leitungssitzungen von der Sektion und der BSG abgehalten. Vor allem beim Einbau einer automatischen Kegelaufstellanlage wurden sehr viele Aufbaustunden geleistet. Im Jahr 1975 wurde ein neuer Sektionsleiter gewählt, da Erhard Herz aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stand. Als neuer Leiter wurde Sportfreund Peter Idaszek in sein Amt eingeführt. Er erfüllt bis heute seine Aufgaben gewissenhaft und zur Zufriedenheit aller mit ständiger Unterstützung seiner Frau Gerda. Sektion Turnen und Gymnastik Die Sektion Turnen und Gymnastik wurde durch den Zusammenschluß der ehemaligen drei Vereine übernommen. Von Anfang an nahmen 12 Sportfreundinnen, dank der hervorragenden Ausbildung durch die Sportfreundin Schiller, am deutschen Turn- und Sportfest in Leipzig teil. Auch eine Kinderabteilung wurde gegründet und vom Ehepaar Schiller mit viel Einsatz geleitet. Diese Kinderabteilung hat durch die sehr gute Ausbildung durch das Ehepaar Schiller unserem Verein zu hohem Ansehen verholfen. Sie haben im Laufe der Jahre an allen Kreis- und Sportfesten sowie bei den Kinder- und Jugendspartakiaden gute bis sehr gute Erfolge erzielt. 1963 nahmen acht Frauen unserer Sektion an den Festübungen des vierten Turn- und Sportfestes in Leipzig teil. Auch in den Jahren 1969 bis 1987 waren Frauen der BSG Aufbau bei den Turn- und Sportfesten in Leipzig vertreten. In jedem Jahr wurden sowohl für die Kinder als auch für die Erwachsenen Betriebs-sportfeste sowie Kinder- und Weihnachtsfeiern durch die Sektion sowie die BSG organisiert und durchgeführt, woran wiederum das Ehepaar Schiller und Sportfreundin Hannelore Schauer besonderen Anteil hatten. Die Schillers waren außer ihrer Übungsleitertätigkeit bei den Kindern und Frauen viele Jahre auch für die Sektionsleitung verantwortlich. Deshalb wurden sie durch die Vereinsleitung sowie den DTSB auf Kreis-, Bezirks- und DDR-Ebene mit hohen Auszeichnungen geehrt. In diesem Zusammenhang ist auch Hannelore Schauer zu erwähnen. Sie hat das Ehepaar Schiller in allen Belangen unterstützt und ist noch heute in unserer Sportgemeinschaft als Schatzmeister tätig. Leider wurde uns die Sportfreundin Schiller 1992 durch den Tod entrissen;wir werden sie aber nie vergessen. Im September 1992 wurde die Sportfreundin Johanna Pape kommisarisch als Sektionsleiter eingesetzt und im Januar `93 auch gewählt. Sie führt bis heute ihr Amt mit sehr viel Engagement und zur vollen Zufriedenheit aller. Die Sektion Turnen und Gymnastik besteht heute aus vier Übungsgruppen und hatca. neunzig Mitglieder. Sektion Fußball Leider sind von der Sektion Fußball keine Unterlagen mehr vorhanden, da im Laufe der Jahre mehrmals der Vorstand gewechselt hat. Auch die Fußballer waren im Wettspielbetrieb und haben schöne Erfolge auf dem Sportplatz in der Hohle (Weißenfelser Str.) erzielt. 1961 errichteten sie auf diesem Sportplatz in Eigeninitiative ein Sportlerheim, welches im Dezember desselben Jahres eingeweiht werden konnte. Bis zum Jahr 1991 hatte die Sektion Fußball Bestand, trennte sich dann jedoch von der SG Aufbau, um als VfB Zeitz eigenständig zu werden. Sektion Tischtennis Aus den beiden Sektionen Chemie Mitte (Walter Hermann) und Fortschritt Zeitz (Josef Haupt) entstand die Sektion Tischtennis der SG Aufbau Zeitz. Sie hat zur Zeit leider nur 10 Mitglieder (fast alles Jugendliche). In den besten Jahren hatten wir 6 Mannschaften im Punktspielbetrieb; darunter auch eine weibliche Jugendmannschaft in der Bezirksklasse. Die erste Männermannschaft spielte ab dem Spieljahr 91/92 in der Bezirksliga. Vorher hat sie über 10 Jahre in der Bezirksklasse vordere Plätze erzielt; darunter vier erste Plätze. Die zweite Männermannschaft und die erste Jugendmannschaft wurden mehrmals Kreismeister. Leistungsträger der Sektion Tischtennis waren Klaus Rast (mehrmaliger Kreismeister im Einzel), Knechtel, Werner, Bartel, Bieler und andere. Im Kinder und Jugendbereich wurden alle wesentlichen Turniere der letzten 25 Jahre auf Kreisebene von der Sektion organisiert und durchgeführt. Dabei wurden mehr als 20 Kreismeistertitel im Einzel bzw. Doppel von Nils Rast, Uwe Richter, Andre Lenke und Karsten Baumgarten erspielt. Im April 1990 hat Dietmar Werner Sportverbindungen zu Tischtennisfreunden aus Asbach (Westfalen) hergestellt. Am 1. Mai 1993 fand der fünfte sportliche Vergleich in Asbach statt. Aus diesem Anlaß wurden uns von den Sportfreunden Erich, Beppo, Heinz und Rudi vier Tischtennisplatten geschenkt. Unterstützung gaben uns auch die Sponsoren „Wand & Boden" in Grana und die Hohenfelder Brauerei aus Langenberg (Westfalen). Zwei lange Jahre wurde die Turnhalle, unsere Trainingsstätte, rekonstruiert. In dieser Zeit hat sich die erste Männermannschaft aufgelöst. Heute sind die Trainingsbedingungen in der Turnhalle des Geschwister- Scholl- Gymnasiums in der Humboltstr. 7 sehr gut. Leider spielt zur Zeit nur eine männliche Jugendmannschaft in der Stadtliga. Geselligkeit durch Kegelabende und Wanderungen sowie Sektionsmeisterschaften sollen unsere Sektion für neue Mitglieder interessant machen. Training ist übrigens freitags ab 18.00 Uhr. Gründung der Sektion Billard der SG Aufbau Zeitz e.V. Der Sportkamerad Wolfgang Sichting hat 1999 einer Zeitzerin das Ja- Wort gegeben und somit einen Umzug von Halle nach Zeitz vollzogen. Eine Heirat ist die eine Sache, die Fortführung einer jahrelangen Sportarbeit eine andere. Der begeisterte Billardsportler wollte natürlich seinen Sport nun in der Stadt Zeitz fortsetzen, um nicht mehrmals in der Woche in dem von ihm gegründeten Billardclub in Halle zu trainieren. Leider gab es bis zu diesem Zeitpunkt keinen Billardcarambolclub in der Stadt Zeitz. Nach der Vorsprache bei dem KSB und der Stadt Zeitz kam die Sprache auf die SG Aufbau Zeitz. Ein Besuch in den Räumen der Kegelsportanlage folgte, und der Versammlungsraum wurde als geeignet zum Aufstellen von 2 Carambolbillardtischen als ideal eingeschätzt. Einige Kegelsportfreunde standen dieser neuen Sportart sehr skeptisch gegenüber, aber bei einer Versammlung wurde mit nur einer Gegenstimme zu Gunsten des Billardsports gestimmt. Die Einweihung am 11.03.2000 war ein voller Erfolg. Dank der großen Hilfe einiger Kegler war aus dem 0815 - Versammlungsraum ein Schmuckkästchen für Billardbegeisterte entstanden. Die Krönung fand einen Tag nach der Einweihung statt. Am 12.03.2000 wurde erstmalig eine Landesmeisterschaft für Senioren im 3-Band-Billard durchgeführt. Die 8 besten Senioren ab 55 Jahre spielten ein sehr spannendes 3-Band-Billard, welches von dem Lokalmatador Wolfgang Sichting gewonnen wurde. Damit war für die SG ein neuer Abschnitt in seiner Geschichte geschrieben und es werden bestimmt neue Erfolge dazu kommen. Wolfgang Sichting